Kinostart von “Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft” mit Anja Kling am 18.01.18

Am 18. Januar ist Kinostart der Familienkömodie “Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft” in Deutschland. In der Fortsetzung von “Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft” ist Anja Kling erneut als strenge Schuldirektorin Dr. Schmitt-Gössenwein zu sehen.

Für den Schüler Felix (Oskar Keymer) läuft es eigentlich mittlerweile richtig gut am Otto-Leonhard-Gymnasium, wo noch immer der Geist des gleichnamigen Schulgründers (Otto Waalkes) herumspukt. Doch zu dem wohlwollenden Gespenst gesellt sich zum Leidwesen der Schüler auch der Geist der garstigen ehemaligen Direktorin Hulda Stechbarth (Andrea Sawatzki). Und auch zu Hause liegen die Dinge im Argen: Felix‘ Eltern Peter (Axel Stein) und Sandra (Julia Hartmann) wollen mit ihm nach Dubai ziehen, wo sein Vater ein neues Jobangebot hat. Felix wünscht sich, dass seine Eltern auch mal das tun, was er will, und wie zuvor geht dieser Wunsch prompt in Erfüllung, als Mama und Papa nach einer Begegnung mit der wiederauferstandenen Hulda geschrumpft werden. Fortan muss sich Felix nicht nur um seine winzigen Eltern kümmern, sondern auch erneut die Schule retten, denn Hulda hat die aktuelle Direktorin Dr. Schmitt-Gössenwein (Anja Kling) gefangengenommen und möchte die ganze Schule in ihre Gewalt bringen…

 

Max von Thun in Kurzfilmereihe “Kleine Sünden” ab dem 15.01.18

Ab dem 15. Januar ist Max von Thun als Kaplan in der Kurzfilmreihe “Kleine Sünden” des Pay TV Senders Heimatkanal zu sehen. An der Seite seines Vaters Friedrich von Thun als Priester nehmen sie die Sünde von elf Sünderinnen und Sündern ab, gespielt von einem hochkarätigen Cast.

So verfällt etwa Lauterbach in seiner Rolle gemeinsam mit Friedrich von Thun in einen süßen Rausch und Kinostar Senta Berger kann nicht fassen, dass der Priester keinen ihrer Filme kennt. Kaplan Max von Thun wiederum traut seinen Ohren nicht, als er von der kleinen Yolanda Schlagintweit erfährt, was sie mit ihrer Nachbarin angestellt hat und wundert sich über Gerit Kling als Schauspielerin, die sich über die Männerdomäne Fernsehen echauffiert. Außerdem mit dabei sind Veronica Ferres, Robert Stadlober, Mavie Hörbiger, Mirko Lang, Monika Baumgartner, Stephan Zinner und Marie Theres Kroetz-Relin als reumütige Missetäter, die eigentlich nur nach einer Bestätigung suchen, dass sie Unschuldslämmer sind.

Heimatkanal zeigt „Kleine Sünden“ ab dem 15. Januar 2018 immer montags um 21:45 Uhr als TV-Premiere.

14.01.18: Premiere von “Die Tanzstunde” mit Oliver Mommsen

Am 14. Januar feiert die Komödie “Die Tanzstunde” mit Oliver Mommsen und Tanja Wedhorn Premiere in der Komödie am Kurfürstendamm.

Oliver Mommsen ist Ever Montgomery, der für eine Preisverleihung dringend tanzen lernen muss. Allerdings verabscheut er jeglichen Körperkontakt, denn der Professor für Geowissenschaften leidet unter dem Asperger-Syndrom, einer speziellen Form des Autismus.
Auf Anraten des Hausmeisters spricht er seine Nachbarin Senga Quinn (Tanja Wedhorn) an. Sie ist Tänzerin, doch nach einer Beinverletzung ist fraglich, ob sie in ihrem Leben jemals wieder tanzen kann. Also bietet Ever ihr für eine Tanzstunde 2153 Dollar. Senga lehnt dieses Angebot zunächst als “unmoralisch” ab. Doch schließlich siegt die Neugier und so beginnen sie mit dem Unterricht. Schnell entwickeln sich zwischen dem ungleichen Paar absurde Situationen, denn Ever nimmt alles wörtlich, was Senga sagt und gerät in Panik, als es um erste Berührungen geht, die beim Tanzen unvermeidlich sind.

Spieldauer: 2 Stunden

Vorstellungen bis 25. Februar 2018

Oliver Mommsen zu Gast bei Riverboat 05.01.18

 

Am 05.01. um 22 Uhr ist Oliver Mommsen zu Gast in der MDR Talkshow Riverboat. Gemeinsam mit Tanja Wedhorn werden sie über ihr neues Stück “Die Tanzstunde”, welches am 14.01. seine Premiere in der Komödie am Kurfürstendamm feiert, sprechen. Weitere Gäste sind Krimi- Bestsellerautor Sebastian Fitzek, Moderatorin Birgit Schrowange, der Unternehmer Heinz Rudolf Wöhrl, das Schlagersängerduo Olaf Berger und Antonia aus Tirol, Schauspielerin und Wiener Tatort-Kommissarin Adele Neuhausen

und die deutsche Folkrockbank Santiano.

 

05.01.18. 22 Uhr im MDR