Max von Thun in ZDF Fernsehfilm der Woche “Treibjagd im Dorf” am 15. Mai

Markus Ludwig

vorheriger Artikel:Susanne Bormann in "Leichtmatrosen" am 12. Mai um 20.15 Uhr in der ARD

Max von Thun ist am 15. Mai um 20.15 Uhr im ZDF-Fernsehfilm der Woche zu sehen. Er spielt Franz, der nach dem Tod seinens Schwiegervaters dem Misstrauen eines ganzen Dorfes ausgesetzt ist.

Anton (August Schmölzer) nimmt seinen Enkel Franzi (Enzo Gaier) mit zum Schießtraining. Doch der Junge verfehlt sein Ziel und trifft versehentlich den geliebten Opa. Franzis Oma Erna (Franziska Walser) hat ihre eigene Theorie zum Unfallhergang. Denn sie traut ihrem Schwiegersohn Franz (Max von Thun), Franzis Vater, zu, auf Anton geschossen zu haben, weil die beiden Männer in stetem Streit lebten. Franzi schweigt. Denn immer, wenn er sich mitteilen will, hört ihm niemand zu.

Nach Antons Tod gehen, von Erna beeinflusst, alle Dorfbewohner davon aus, dass Franz den tödlichen Schuss abgegeben hat. Das gesunde Volksempfinden kocht hoch, es beginnt eine regelrechte “Treibjagd im Dorf”.

Die Situation wird auch zur Bewährungsprobe für Irene, die Frau von Franz und Bürgermeisterin des Dorfes, zumal sie herausfinden muss, dass Franz ihr nicht immer die Wahrheit gesagt hat.

15. Mai, 20.15 Uhr im ZDF und in der ZDF-Mediathek