Oliver Mommsen gewinnt den Berliner Krimipreis “Krimifuchs”

Markus Ludwig

vorheriger Artikel:Almila Bagriacik ist Gewinnerin des Deutschen Schauspielerpreises 2017 nächster Artikel:20.10.: Oliver Mommsen zu Gast im Kölner Treff

Oliver Mommsen hat am Samstag, den  07. Oktober 2017, im Rahmen der 25. Reinickendorfer Kriminacht den “Krimifuchs” in der Kategorie Medien gewonnen. Die Jury würdigte seine herausragende schauspielerische Leistung in der Rolle des erfolgreichen Tatortkommissars Nils Stedefreund. Der Preisverleihung findet im Rahmen der 25. Reinickendorfer Kriminacht statt. Katrin Schultze-Berndt (CDU), Bezirksstadträtin für Bauen, Bildung und Kultur, überreichte den Preis. Die Reinickendorfer Kriminacht ist dank einer einzigartigen Mischung aus Lesungen, Talk-Runden, Musik und Preisverleihung eine der erfolgreichsten Veranstaltungen um das populäre Genre „Kriminalliteratur“ und darüber hinaus die älteste Kriminacht in Deutschland. In diesem Jahr lasen die bekannten Autoren Friedrich Ani, Horst Bosetzky, Oliver Botttini, Felix Huby und Melanie Raabe. Den Abend moderierte Uwe Madel vom RBB.