Dana Golombek

Dana Golombek wurde als Tochter eines Opernregisseurs in Brandenburg an der Havel geboren und zog kurz nach dem Abitur nach Berlin. Hier begann sie zunächst ein Studium in Kunst und Deutsch auf Lehramt an der Humboldt-Universität, welches sie sich als Model finanzierte. Bei dem Casting zu einem Werbefilm fiel die damals 22-jährige Dana Golombek einer Agentin auf, die sie daraufhin gleich für eine Hollywoodproduktion besetzte: An der der Seite von Anthony Hopkins spielte sie die deutsche Freundin von Isabella Rossellini in dem John Schlesinger Kinofilm „… und der Himmel steht still“ (1992). Schon während ihrer dann folgenden Schauspiel-Ausbildung wurde Dana Golombek von Castern entdeckt und besetzt. Mit sensibler Darstellungskraft überzeugt sie sowohl in Komödien wie La Dolce Rita“ (ARD), „Die Blücherbande“ (ARD), „Neue Adresse Paradies“ (ZDF) wie auch im dramatischen Sujet bei den Tatorten „Schlaf Kindlein, schlaf“ und „Unter Freunden“ (SWR).

Vor allem die Rolle der Stefanie „Puffelchen“ Fuchs in der RTL-Erfolgsserie „Die Camper“ (1997-2006) machte die fröhliche Brandenburgerin bekannt. Von 2001-2003 gehörte Dana Golombek ebenfalls zum festen Ensemble der mit dem „Deutschen Fernsehpreis“ ausgezeichneten Comedy-Serie „Ladykracher“ und spielte eine der Hauptrollen in der RTL-Comedyserie „Kinder, Kinder“ (2007 RTL), die 2007 mit dem deutschen Comedypreis ausgezeichnet wurde und eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis als Beste Sitcom erhielt. Im Herbst 2010 begann sie an der Seite von Hannes Jaenicke die Reihe „Allein unter…“ (SAT1), deren Folge „Allein unter Schülern“ zweifach mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. Es folgten „Allein unter Müttern“ und „Allein unter Nachbarn“. 2014 schloss Dana Golombek die Dreharbeiten der Folge „Allein unter Ärzten“ ab. Ebenfalls 2014 drehte sie den Kinofilm „OFFLINE“, der mit dem Kinder- und Jugendfilmpreis LEO ausgezeichnet wurde und für den Max Ophüls Preis 2016 in der Kategorie bester Langfilm nominiert war. 2015 begeisterte sie Rosamunde Pilcher-Film „Lizenz zum Seitensprung“ Millionen Zuschauer.

Auch auf der Theaterbühne ist die beliebte Schauspielerin zuhause und war von 2009 bis 2011 zusammen mit Heiner Lauterbach und Christoph M. Ohrt mit der romantischen Krankenhauskomödie „Doppelzimmer“ bundesweit auf Theatertournee. 2016 spielte sie erneut an der Seite von Christoph M. Ohrt in „Die Wunderübung“ im Düsseldorfer Theater an der Kö.

Neben der Schauspielerei absolvierte Dana Golombek eine Gesangsausbildung bei Cornelia und Reggie Moore. Sie schreibt in ihrer Freizeit eigene Songs, ist aber zuweilen auch mit französischen Interpretationen des Nouvelle Chanson zu hören. Aktuell arbeitet sie an einem Abend mit amerikanischer Filmmusik der 60er Jahre.

Eine weitere Leidenschaft ist seit Jahren das klassische Ballett und moderner Tanz. Mit „kleinen“ Tanz-Theater-Produktionen gastierte sie immer wieder in St. Petersburg und Berlin. Dana Golombek spielt Cello und Gitarre und spricht neben russisch fließend englisch und französisch. Privat liebt die Schauspielerin Yoga, interessiert sich für Literatur, Reisen, Kochen und Mode und arbeitet ehrenamtlich für die Organisation „Plan International“, durch die sie seit 2003 auch ein Patenkind in Sri Lanka hat.

Dana Golombek lebt mit ihrer Tochter in Berlin.

 

Dana Golombek