Das “Rosa Lisbert” ist Berliner Szenerestaurant des Jahres 2016

Tina Schürmann

vorheriger Artikel:Am 7. & 9. November im ZDF: Anna Maria Mühe in Solo für Weiss: Das verschwundene Mädchen nächster Artikel:Eröffnung des Beeftub PopUp Stores im Quartier 206 Art & Fashion House

Das “Rosa Lisbert” ist das Berliner Szenerestaurant des Jahres 2016. So entschied die Jury bei den Berliner Meisterköchen in Berlin.

“Gründerzeit-Schnörkel, gusseisernes Gebälk, darunter buntes Leben – Berlins Food-Szene hat die schönste historische Markthalle der Stadt entdeckt, die Arminiusmarkthalle in Moabit. Star vor Ort ist das bühnenähnlich mittendrin platzierte Rosa Lisbert, unser Berliner Szenerestaurant 2016. Eigentlich ganz einfach, mutig und gelungen auch das Konzept: Lisa Meyer und Robert Havemann, die Gastgeber, konzentrieren sich auf eine einzige kulinarische Spezialität und servieren die so exzellent wie möglich: den Elsässer Flammkuchen auf Buchenholz gebacken, duftig, knusprig und zugleich zart und saftig, auch mal belegt mit Aal und Entenleber oder mit Flusskrebs und Rieslingtrauben. Auch die Elsässer Weine feuern an.”

Die offizielle Ehrung sowie die Preisverleihung fand mit einem besonderen Jubiläumsevent am 8. Oktober im Kraftwerk Berlin statt.