Susanne Bormann: Episodenhauptrolle in Tatort “Der Fall Holdt” am 5.11. und Soko Köln am 7.11.

Markus Ludwig

vorheriger Artikel:Tatort: Zurück in Licht mit Oliver Mommsen am 22.10. um 20:15 Uhr im Ersten nächster Artikel:Anja Kling: Kinostart von Hexe Lilli rettet Weihnachten 09.11.

Am 5.11. ist Susanne Bormann in einer Episodenhauptrolle im Tatort Hannover an der Seite von Maria Furtwängler zu sehen. In “Der Fall Holdt” wird in einer niedersächsischen Kleinstadt die Frau des Bankiers Frank Holdt (Aljoscha Stadelmann) entführt. In Panik bittet Holdt seine wohlhabenden Schwiegereltern Christian (Ernst Stötzner) und Gudula Reventlow (Hedi Kriegeskotte) um Hilfe. Er kann das geforderte Lösegeld nicht allein aufbringen. Zusammen mit ihrer Kollegin Frauke Schäfer (Susanne Bormann) muss Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) unter Hochdruck versuchen, die brutalen Erpresser zu finden, ohne das Leben der Geisel zu gefährden.

Am 7.11. um 18.00 Uhr ist sie in einer Episodenhauptrolle in der ZDF-Krimireihe „Soko Köln“ zu sehen. In der Folge “Fünf Sekunden” spielt Susanne Bormann Elena Oppenheimer, die Ehefrau des ermordeten Chirurgen Dr. Oppenheimer, die des Mordes verdächtigt wird, da im Kampf um das Sorgerecht der Tochter wurden harte Geschütze aufgefahren wurden.